Mut zum Silvaner

Februar 2020
Unsere Topweine Sämtliche Weine und VKN Unser Punktesystem

Es ist ein Phänomen, das uns bei den alljährlichen Silvaner-Challenges seit Jahren begleitet und verblüfft: Obwohl mit schöner Regelmäßigkeit auch Weine von Erzeugern Frankens in den Siegerlisten auftauchen, ist die Beteiligung der Nicht-Franken insgesamt mehr als bescheiden – auch bei den diesjährigen Verkostungen stammte wieder nur jeder sechste der eingereichten Weine aus Rheinhessen, aus Baden oder von der Hessischen Bergstraße.

Natürlich ist uns klar, dass Franken in der Geschichte diejenige deutsche Region war, in der Silvaner aus Österreich kommend zuerst eingeführt wurde, Tatsache ist aber auch, dass allein die Silvanerfläche Rheinhessens gut 50 Prozent größer ist als die zwischen fränkischem Main und Steigerwald. Ob sich sich das geschilderte Phänomen dadurch erklären lässt, dass in Franken die mit Silvaner bestockte rund ein Viertel der Gesamtrebfläche ausmacht, während es in Rheinhessen nur knapp zehn Prozent sind?

Der Ortskern der Gemeinde Castell - Hier fing die deutsche Geschichte des Silvaners an. (Foto: E. Supp)

Eher ist die Erklärung dann doch vielleicht in der Tatsache zu suchen, dass unter den übrigen Weißweinsorten der beiden Regionen in Franken der nicht eben mit Prestige gesegnete Müller-Thurgau dominiert, während es in Rheinhessen die deutsche Paraderebsorte, der Riesling ist, mit dem auf den Märkten der Welt zweifelsohne mehr Staat zu machen ist. Was bedeuten könnte, dass die besseren Lagen eben hier für Riesling reserviert sind, auf dem dann auch der Fokus der Winzer liegt. Besonders erfreulich war bei der diesjährigen Silvanerverkostung die Tatsache, dass neben den Seriensiegern der vergangenen Jahre auch weniger bekannte Weingüter mit ihren Weinen glänzten. Hillabrand aus Hüttenheim bei Marktbreit etwa, das Sommerhäuser Weingut am Ölspiel oder auch Werther Windisch aus dem rheinhessischen Harxheim. Mehr Mut wünscht man den vielen anderen Silvanererzeugern, mehr Mut und mehr Selbstbewusstsein. Dann schaffen sie es vielleicht auch über unsere Challenges hinaus, die Märkte mit ihrer tollen Rebsorte zu erobern.

 

Die Top Ten des Jahrgangs 2018

Michel-Pfannebecker (Flomborn) – Flomborner Feuerberg Spätlese tr.
Trockene Schmitts (Randersacker) – Randersackerer Sonnenstuhl Alte Reben Spätlese tr.
Dr. Heyden (Oppenheim) – Oppenheimer *** Alte Reben QbA tr.
Otmar & Johannes Zang (Sommerach) – Sommeracher Katzenkopf QbA tr.
Fürstlich Castell‘sches Domänenamt (Castell) – Schloss Castell QbA tr.
Am Ölspiel (Sommerhausen) – Sommerhäuser Ölspiel Spätlese tr.
Horst Sauer (Escherndorf) – Escherndorfer Am Lumpen GG
Roth (Wiesenbronn) – Wiesenbronner Geißberg QbA tr.
Michel-Pfannebecker (Flomborn) – Flomborner Feuerberg Alte Reben Sel. Rheinhessen QbA tr. Roth (Wiesenbronn) – Wiesenbronner Heller Berg G QbA tr.

Die Sieger-Silvaner aus 2017

Hillabrand (Hüttenheim) – Hüttenheimer Tannenberg Stollenwein QbA tr. Schmitt‘s Kinder (Randersacker) – Randersackerer Marsberg Alte Reben QbA tr. Fürstlich Castell‘sches Domänenamt (Castell) – Casteller Schlossberg GG und ex aequo – Werther Windisch (Harxheim) – Harxheimer Lieth QbA tr.


Beim Klick auf die Fotos in den Beiträgen ab Juni 2023 öffnet sich eine browserfüllende Ansicht.

 

Unsere Top 14

*****
Michel-Pfannebecker (Flomborn) – Flomborner Feuerberg Silvaner 2018 Spätlese tr.
*****
Hillabrand (Hüttenheim) – Hüttenheimer Tannenberg Silvaner Stollenwein 2017 QbA tr.
*****
Trockene Schmitts (Randersacker) – Randersackerer Sonnenstuhl Silvaner Alte Reben 2018 QbA tr.
*****
Schmitts Kinder (Randersacker) – Randersackerer Marsberg Silvaner Alte Reben 2017 QbA tr.
*****
Dr. Heyden (Oppenheim) – Oppenheimer Silvaner *** Alte Reben 2018 QbA tr.
*****
Otmar & Johannes Zang (Sommerach) – Sommeracher Katzenkopf Silvaner 2018 QbA tr.
*****
Fürstlich Castell'sches Domänenamt e.K. (Castell) – Schloss Castell Silvaner 2018 QbA tr.
*****
Fürstlich Castell'sches Domänenamt e.K. (Castell) – Franken Silvaner Schloss Castell 2017 QbA tr.
*****
Am Ölspiel - R. Schwarz (Sommerhausen) – Sommerhäuser Ölspiel Silvaner 2018 Spätlese tr.
*****
Werther Windisch (Mommenheim) – Harxheimer Lieth Silvaner 2017 QbA tr.
****
Horst Sauer (Escherndorf) – Franken Silvaner Sehnsucht 2018 QbA tr.
*****
Roth (Wiesenbronn) – Wiesenbronner Geißberg Silvaner 2018 QbA tr.
*****
Michel-Pfannebecker (Flomborn) – Flomborner Feuerberg Silvaner Alte Reben Selection Rheinhessen 2018 QbA tr.
*****
Roth (Wiesenbronn) – Wiesenbronner Heller Berg Spätburgunder G 2018 QbA tr.

 

 

Sämtliche Weine mit VKN

Weingut Stefan Bardorf • 97236 Randersacker • www.weingut-bardorf.de

****

Randersackerer Ewig Leben Silvaner Alte Reben 2018 QbA tr.: helles Strohgrün, geradlinig, Birnenduft, etwas grüne Säure

****

Randersackerer Ewig Leben Silvaner Alte Reben RR 2018 QbA tr.: strohgelb, sehr feine, floral-würzige Nase mit gelbfruchtigen Noten, Saft, Stoff, feste Struktur, sehr schöner Wein

****

Randersackerer Marsberg Silvaner Alte Reben 2017 Spätlese tr.: schönes Grünstroh, rote Beeren, Eisbonbon, saftig, noch eine Spur grüner Säure, gut, aber etwas zu schlank, gegenüber dem Vorjahr leicht verbessert

***

Randersackerer Marsberg Silvaner Alte Reben 2018 QbA tr.: silbriges Grünstroh, florale und kräuterige Noten, grüne Säure, Adstringenz im Finish


Weingut Brügel • 97355 Castell • www.weingut-bruegel.de

****

Abtswinder Altenberg Silvaner Alte Reben 2018 QbA tr.: helles Stroh, in der Nase verhalten, klar und sauber, am Gaumen schöne Aromatik, Länge im Abgang

****

Greuther Bastel Silvaner 2018 QbA tr.: sehr helles Stroh, Apfelduft, etwas herbe Säure, salzig-würzig, ehrlicher, geradliniger Wein


Weingut Bürgerspital zum Heiligen Geist • 97070 Würzburg • www.buergerspital-weingut.de

****

Würzburger Silvaner 2018 QbA tr.: schönes Grünstroh, gute würzige Aromatik, auch am Gaumen, Saft, Stoff, geschliffen

****

Würzburger Abtsleite Silvaner 2018 QbA tr.: helles Stroh, im Duft verhalten, Apfel und Birne, etwas wenig Ausdruck am Gaumen

****

Würzburger Innere Leiste Silvaner 2018 QbA tr.: schönes Strohgelb, feiner, gelbfruchtiger Duft, etwas speckig, Saft und Stoff am Gaumen

****

Würzburger Pfaffenberg Silvaner 2018 QbA tr.: helles Grüngelb, recht stoffig, ohne viel aromatischen Ausdruck, nur leicht rauchige Steinobstnoten

****

Würzburger Stein Silvaner 2018 QbA tr.: silbriges Strohgrün, feiner Duft nach Kernobst, Papaya und grüner Spargel, Saft und Stoff am Gaumen, guter Silvaner

****

Würzburger Stein-Harfe Silvaner 2018 Großes Gewächs: helles Strohgelb, im Duft sauber, süße Frucht am Gaumen, fehlt etwas Tiefe, braucht noch Zeit


Fürstlich Castell'sches Domänenamt e.K. • 97355 Castell • www.castell.de

****

Casteller Kugelspiel Silvaner 2018 QbA tr.: schönes Grünsilber, verhalten im Duft und am Gaumen, nicht sehr lang

*****

Franken Silvaner Schloss Castell 2017 QbA tr.: schönes Gelb, würziger Duft, Hefegebäck und Mandarine, am Gaumen dicht und fest, schönes Potenzial, noch leichte Adstringenz

*****

Schloss Castell Silvaner 2018 QbA tr.: helles Strohsilber, sauber im Duft, etwas Kernobst, Birnen, Heu, fest und gut strukturiert mit schöner Aromatik am Gaumen


Weingut Glaser-Himmelstoss GbR • 97334 Nordheim • www.weingut-glaser-himmelstoss.de

****

Dettelbacher Berg Rondell Silvaner 2018 QbA tr.: silbriges Stroh, im Duft verhalten, am Gaumen eine Spur bitter


Weingut Dr. Heyden • 55276 Oppenheim • www.heydenwein-oppenheim.de

*****

Oppenheimer Silvaner *** Alte Reben 2018 QbA tr.: helles Strohgelb, Steinobst, viel Frucht und Saft am Gaumen, schöner Wein


Weingut Hillabrand • 97348 Hüttenheim •

*****

Hüttenheimer Tannenberg Silvaner Stollenwein 2017 QbA tr.: dichtes Gelb, Aprikosen und Honigmelone im Duft, fest, stoffig, guter Wein


Weingut Meintzinger • 97252 Frickenhausen • www.weingut-meintzinger.de

****

Frickenhäuser Kapellenberg Silvaner Novemberlese I 2017 QbA tr.: grüngelb, etwas wachsig im Duft, Botrytis, aber gute Tiefe, Passionsfrucht, Süße und Säure fallen noch auseinander, Süße zu markant

****

Würzburger Stein Silvaner SÜD-SÜD 2018 QbA tr.: strohgelb, süßsaure Drops und Apfel, Birne in der Nase, am Gaumen saftig, Schmelz und etwas adstringierende Säure


Weingut Michel-Pfannebecker • 55234 Flomborn • www.michel-pfannebecker.de

*****

Flomborner Feuerberg Silvaner 2018 Spätlese tr.: geradlinig im Duft und am Gaumen, fest, gute Frucht, Länge

*****

Flomborner Feuerberg Silvaner Alte Reben Selection Rheinhessen 2018 QbA tr.: silbriges Strohgelb, im Duft sauber, verhalten, schöner saftiger Körper, guter, fester Wein, kann reifen


Weingut Oesterlein • 97877 Dertingen • www.weingut-oesterlein.de

****?

Dertinger Mandelberg Silvaner Alte Reben 2017 QbA tr.: sehr helles Stroh, viel CO2, jung und grün in der Nase, wenig Tiefe und Komplexität am Gaumen, etwas kurz


Weingut Roth • 97355 Wiesenbronn • www.weingut-roth.de

*****

Wiesenbronner Geißberg Silvaner 2018 QbA tr.: helles Stroh, feinfruchtig-ruachig im Duft, fest, stoffig, mit viel Saft

*****

Wiesenbronner Heller Berg Spätburgunder G 2018 QbA tr.: schönes Gelb, Steinobst und eine Spur balsamische Noten im Duft, dicht, fest strukturiert und saftig, guter Wein


Weingut Horst Sauer • 97332 Escherndorf • www.weingut-horst-sauer.de

*****

Eschendorfer Am Lumpen Silvaner 2018 Großes Gewächs: silbgriges Strohgrün, Kernobst, vegetabil, gute aromatische Tiefe und Länge, fester Wein mit Reifepotenzial

--?

Escherndorfer Lump Silvaner S 2018 QbA tr.: in der Nase und am Gaumen relativ flach, ein wenig Aprikosen und Speck, evtl. problematische Flasche, kein Zweitmuster

****

Franken Silvaner Sehnsucht 2018 QbA tr.: helles Strohgelb, etwas CO2, feine Frucht mit Noten von Kernobst am Gaumen, saftig und fest


Weingut Trockene Schmitts • 97236 Randersacker • www.durchgegorene-weine.de

*****

Randersackerer Sonnenstuhl Silvaner Alte Reben 2018 QbA tr.: schönes Grüngelb, gelbfruchtig im Duft, saftig und dicht am Gaumen

****

Randersackerer Sonnenstuhl Silvaner R 2017 Großes Gewächs: schönes Gelb, tiefer, feiner Duft, reifes Steinobst, schöner saftiger Körper, umstrittene Exotik

****

Würzburger Abtsleite Müller-Thurgau 2018 Spätlese tr.: helles Strohgelb, im Duft etwas gelbfruchtig, am Gaumen harmonisch, aber ohne viel Ausdruck


Weingut Schmitts Kinder • 97236 Randersacker • www.schmitts-kinder.de

*****

Randersackerer Marsberg Silvaner Alte Reben 2017 QbA tr.: Strohgelb, im Duft sauber, noch verhalten, Botrytis, aber mit guter Dichte und Kraft, opulenter Wein mit Reifepotenzial

****

Randersackerer Pfülben Silvaner 2018 Großes Gewächs: leuchtendes Grüngelb, Bonbonnoten und rote Beeren im Duft und am Gaumen, zu wenig Ausdruck am Gaumen


Weingut Schloss Schönberg • 64625 Bensheim • www.schloss-schoenberg.com

****?

Hessische Bergstraße Silvaner 2018 QbA tr.: helles Stroh, wenig Tiefe im Duft, leicht reduktiv, am Gaumen zu wenig Ausdruck, etwas grüne Säure


Weingut Werther Windisch • 55278 Mommenheim • www.werther-windisch.de

*****

Harxheimer Lieth Silvaner 2017 QbA tr.: schönes Grüngelb, sehr tiefe, würzige Nase, etwas Fruchtdrops, Wiesenkräuter, Saft und Stoff, schöner Silvaner


Weingut Otmar & Johannes Zang • 97334 Sommerach • www.weingut-zang.de

*****

Sommeracher Katzenkopf Silvaner 2018 QbA tr.: silbriges Strohgelb, tiefer, feiner und leicht floraler Duft, Saft, Struktur, schöne Eleganz


Weingut Am Ölspiel - R. Schwarz • 97286 Sommerhausen • www.weingut-am-oelspiel.de

*****

Sommerhäuser Ölspiel Silvaner 2018 Spätlese tr.: helles Strohgelb, schöner, tiefer Duft, Saft, Stoff, feste Struktur, kann reifen


Unser Punktesystem

 

--/??
offen fehlerhafter oder nicht zu beurteilender Wein (z. B. Korkschmecker, Flaschenproblem)
*
zu einfacher, evtl. auch fehlerhafter Wein, nicht empfehlenswert
**
Wein mit einem Minimum an Qualitäten, akzeptabel wenn im unteren Preisbereich
***
befriedigender, ansatzweise typischer Wein, angenehm zu trinken
****
guter bis sehr guter Vertreter seiner Art und seines Jahrgangs
*****
Spitzenwein von internationalem Format
*****
Traumweine, die kleine Elite
+
evtl. noch Potenzial nach oben
?
nicht eindeutig zu bewertender Wein, braucht evtl. noch Zeit
 
Weinproben von enos werden soweit wie möglich unter optimalen Bedingungen, wenn es geht blind durchgeführt, um eine eventuelle Verfälschung der Resultate, Voreingenommenheit und Irrtümer auszuschalten. Auch dann aber sind Verkostungs-Urteile immer nur subjektive Momentaufnahmen und hängen nicht zuletzt von der Authentizität der Proben ab, die uns präsentiert werden. Die Redaktion lehnt deshalb jede Haftung für Weine ab, deren geschmackliche Qualitäten nicht den hier geschilderten Eindrücken entsprechen. Unsere Bewertungen stellen eine Synthese aus aromatischem und geschmacklichem Qualitäten (Finesse, Volumen etc.), Typizität, Alterungsfähigkeit und Trinkgenuss dar. Die Redaktion distanziert sich ausdrücklich vom Inhalt aller in diesen Reports verlinkten Seiten und gibt auch keine Garantie für die Verfügbarkeit der Weine, weder beim Erzeuger noch bei den direkt oder indirekt verlinkten Wiederverkäufern.
 
Unser Punktesystem



Copyright © enos - Redaktionsbüro Dr. Eckhard Supp | Impressum
Scroll to top