Inhalt

enos 2 - 2019

Ortstermin
Rioja: Eimerweise +++ Südtirol: Lagrein, umzingelt

Titel
Wein-Land-Schaf(f)t

Schön sind sie, unsere Weinlandschaften. Ästhetische Natur, sollte man denken. Dabei hat unser Weinbau mit Natur nicht viel zu tun. Unsere Bildreportage zeigt Kultur-, oft sogar ausgesprochen monokulturelle Landschaften. Ihr Reiz liegt in dem, was der Philosoph Hegel nicht zum Naturschönen, sondern zum Kulturschönen gerechnet hätte.

Interview:
Romanik mit Hindernissen

Bereits seit 2008 gilt in Deutschland offiziell nicht mehr das germanische, sondern das romanische Weinrecht. Theoretisch! In der Praxis dauerte es zehn Jahre, bis eine Gruppe Winninger Winzer um Reinhard Löwenstein es schaffte, aus (gesetzgeberischen) Worten (weinbauliche) Taten werden zu lassen.

Portrait:
Adel bis zum bitteren Ende

Er war die Gallionsfigur schlechthin des deutschen Weinbaus in einer Zeit, als Deutschlands Rieslinge langsam, Schritt für Schritt international wieder salonfähig wurden. Er war der Glamourfaktor, in aller Welt unterwegs, 1997 setzte Erwein Graf Matuschka-Greiffenclau seinem Leben ein Ende. enos wollte wissen, warum.

Weinkauf in ... München
Stahl statt Stuck

Schlürfen im Glas
Thomas A. Vilgis erklärt, was beim Schwenken des Weins im Glas geschieht.

Vinum veritasque
Liegt im Wein wirklich die Wahrheit, fragt sich Eckhard Supp.

Hintergrund:
Holzklasse - Gegen den Strom

Es sind Reminiszensen längst vergangener Zeiten: Deutschlands Barrique-Foren entstanden, als der Ausbau von Weinen im kleinen Eichenholzfass hierzulande noch als revolutionär galt. Inzwischen fürchtet mancher Weinfreund das Wörtchen Barrique wie der Teufel das Weihwasser. Und die Foren? enos versuchte herauszufinden, was aus ihnen wurde.

Flüssige Träume
Trockene Klasse +++ Rieslingschmankerl +++ Pfalz ist Spitze +++ Zwischen den Fronten

Kurzkrimi:
Nessun dorma

Commissario Alessandro di Zampone kann nicht mehr. Vierunddreißig Mal hat er jetzt diese Geschichte von der Katze und der Piccatina Pavarottis anhören müssen. Nur, wer hat den toten Busfahrer wirklich auf dem Gewissen?

Zimmer mit Wein
Wein im Milchwald

Reportage:
Tote Hosen leben länger

„Unplugged“ nannte Nahewinzer Martin Tesch einen seiner Weine. Und verlor auf einen Schlag 40 Prozent seiner Kunden. Die Rettung kam in Gestalt von Punkrockern.

Herr über sechs Öfen
Bertus Basson ist einer der umtriebigsten Küchenchefs Südafrikas, „Overture“ heißt sein neuestes Restaurant. Für enos kochte er eine Lammschulter mit Gemüse.

Scroll to top