Inhalt

enos 4 - 2017

 

Ortstermin
Süßer Nebel +++ Schilda liegt an der Saale +++ Fake Story

Titel
Reise nach Mittelerde

Dem Regisseur Peter Jackson dienten die Berge und Täler der Südinsel Neuseelands als Filmschauplätze für seine Tolkien-Trilogien „Der Hobbit“ und „Herr der Ringe“. enos besuchte die Insel, die auch den Großteil der Weine des Landes hervorbringt.

Hintergrund
Das Erbe der "climats"

Die Champagne hat sie, die Toskana auch, das Dourotal, Tokaji, Wachau und Mittelrhein. Sie alle haben einen Eintrag in die Listen des Weltkultur- oder Weltnaturerbes der UNESCO. Fast scheint es, als sei es für Weinbauregionen, die etwas auf sich halten, ein Muss, das Label „Welterbe“ führen zu dürfen. Um herauszufinden, was das für den Weinbau der Region bedeutet, fuhr enos an die Weinberge zwischen Dijon und Santenay.

Hintergrund
Das Erbe der "climats"

Die Weinwelt ist reich an Quer- und Seiteneinsteigern, Weinmedien berichten über sie. Wann immer ein Sting, Jauch oder Depardieu im Weinbau investieren, ist ihnen das eine Story wert. Jedoch: Es gibt auch die umgekehrte Karriere; die von Menschen, die die Weinwelt hinter sich ließen, um in anderen Berufen Erfüllung zu finden. Eine von ihnen ist die Restauratorin Lisa Venerosi. enos besuchte sie in ihrem Atelier in Florenz.

Kopf und Schwefel
Thomas A. Vilgis erzählt von einem ganz merkwürdigen Versuch herauszufinden, welche Faktoren den Terroircharakter von Weinen beeinflussen.

Alles kultig, oder was?
Warum sind Kultweine so teuer? Und brauchen wir sie überhaupt? Dieser Frage geht Eckhard Supp im aktuellen „Weinsprech“ nach.

Bildreportage
Schweigen am Berge

Hier ist alles ein wenig anders. Während an der Mosel, an Rhein oder Main Weinbergslagen meist zur Gänze den Reben gehören – sieht man von aufgelassenen und deshalb oft verwilderten Flächen ab –, ähnelt der Freyburger Schweigenberg, eine der besten Lagen des Anbaugebiets Saale-Unstrut, über weite Strecken eher einer Vorortsiedlung oder Kleingartenanlage denn einem Weinberg.

Kurzkrimi
Herrenabend

Eine Überraschung für den Kreis der engsten Freunde sollte es werden. Aber dann verläuft der Herrenabend ganz anders, als geplant.

Flüssige Träume
Katalonien prickelt mit Niveau +++ Ein Weltbürger in seiner Heimat +++ Alles, nur nicht Nouveau +++ Im Land des Kiwi noir

Schuld war allein der Wein
Alles begann mit den Eltern. Oder fast alles. „Ich bin über den Wein zum Kochberuf gekommen; Wein war die Leidenschaft meines Vaters“, erzählt der neue Hamburger Kochstar Cornelius Speinle. Das Rezept, das stammte von der Mutter.

Scroll to top